Perskindol Classic Gel Tb 200 ml

CHF 31.95
Auf Lager, Abholung in Apotheke am nächsten Werktag
Art.Nr.
3065098

Dies ist ein Arzneimittel (Liste: D) und kann nur via Click&Collect in der Apotheke bezogen werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an eine Fachperson unserer Standorte.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Bei Arzneimitteln ohne Packungsbeilage: Lesen Sie die Angaben auf der Packung.

Patienteninformation des Arzneimittel-Kompendium der Schweiz®

Perskindol® Classic Gel/Fluid/Spray

VERFORA SA

AMZV

Was ist PERSKINDOL Classic und wann wird es angewendet?

PERSKINDOL Classic liegt in flüssiger Form (Fluid, Spray) bzw. als Gel vor und enthält pflanzlichätherische Wirkstoffe. PERSKINDOL Classic dringt rasch und rückstandsfrei in die Haut ein und fettet nicht; Hände und Kleider bleiben fettfrei.

Die ätherischen Wirkstoffe und das Levomenthol entfalten eine kühlende, schmerzlindernde Wirkung. Darüber hinaus bewirken sie eine angenehme Erwärmung, wodurch sich die Muskulatur entkrampft und die Schmerzen gelindert werden. PERSKINDOL Classic Gel enthält Levomenthol und fördert die lokale Durchblutung.

PERSKINDOL Classic wird für folgende Indikationen angewendet:

  • Zur äusserlichen Anwendung für die symptomatische Behandlung von Muskelverkrampfungen, Rücken- und Nackenschmerzen, Gelenkschmerzen, Rheumatischen Schmerzen, Tennisellbogen, Hexenschuss und Ischias.
  • Zur Ausheilung von Zerrungen, Prellungen und Verstauchungen.
  • Vor und während dem Sport: PERSKINDOL Classic eignet sich zur Durchblutung und Lockerung der Muskeln sowie zur Vorbeugung und Behandlung von Muskelkater und Wadenkrämpfen.
  • Nach dem Sport dient PERSKINDOL Classic der Entspannung, Erfrischung und Erholung von Muskeln und Gelenken.
  • Das Einreiben von Stirn und Nacken erfrischt bei Kopfschmerzen und Migräne.

Wann darf PERSKINDOL Classic nicht angewendet werden?

Nicht anwenden bei Kleinkindern oder bei bekannter Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe (siehe Zusammensetzung).

Wann ist bei der Anwendung von PERSKINDOL Classic Vorsicht geboten?

Nicht auf offenen Wunden anwenden. Nicht unter einem Verband anwenden und die behandelten Hautstellen nicht mit Materialien wie Pflastern, Kompressen usw. abdecken. Nicht in Augennähe anwenden. Nicht zwei Präparate zur äusserlichen Anwendung gleichzeitig an derselben Stelle anwenden.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheke oder Drogerie, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden
  • Allergien haben
  • andere Medikamente, auch selbst gekaufte, äusserlich anwenden.

Wenden Sie sich bei versehentlicher grossflächiger Anwendung bei Kleinkindern oder oraler Einnahme (Verschlucken) unverzüglich an Tox Info Suisse (Notallnummer 145).

Darf PERSKINDOL Classic während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Auf Grund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie PERSKINDOL Classic?

Erwachsene und Kinder ab 3 Jahren

Bei Bedarf mehrmals täglich die schmerzenden Körperstellen mit einer ausreichenden Menge PERSKINDOL Classic Gel, Fluid oder Spray einreiben. Nach Anwendung Hände gut waschen.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt, von der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben,

PERSKINDOL Classic wirke zu schwach oder zu stark, informieren Sie sich bei Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Die Anwendung und Sicherheit von PERSKINDOL Classic bei Kleinkindern ist bisher nicht geprüft worden.

Welche Nebenwirkungen kann PERSKINDOL Classic haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von PERSKINDOL Classic auftreten:

Gelegentlich können leichtes Hautjucken, Rötung oder Brennen auftreten. Bei seltenen ekzematösen Hautveränderungen oder sehr seltenen ausgeprägten Überempfindlichkeitsreaktionen ist die Behandlung abzubrechen und gegebenenfalls der Arzt bzw. die Ärztin zu informieren.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Für Kinder unerreichbar aufbewahren! Bei Raumtemperatur (15–25 °C). Nicht in Augennähe oder auf Schleimhäuten anwenden! Perskindol nicht mit luftdichten abschliessenden Kompressionen verwenden.

PERSKINDOL Classic darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Weitere Auskünfte erteilt

Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Perskindol Classic Spray: Dose nicht beschädigen. Vor Wärme schützen. Nicht in offene Flammen und nicht auf glühende Gegenstände sprühen.

Was ist in PERSKINDOL Classic enthalten?

In 100 g Gel, 100 g Fluid oder 100 g Spray sind enthalten: Levomenthol 15 g; Wintergrünöl 0,35 g; Kiefernnadelöl 1,35 g; Zitronenöl 0,1 g; Orangenschalenöl 0,4 g; Bergamottöl (furocumarinfrei) 0,1 g; Rosmarinöl 0,06 g; Lavendelöl 0,02 g; Terpineol 0,1 g; Terpinylacetat 0,1 g.

Gel: Konservierungsmittel: Methyl- und Propylparaben (E218 und E216), Benzylbenzoat sowie weitere Hilfsstoffe.

Fluid: Konservierungsmittel: Benzylbenzoat sowie weitere Hilfsstoffe.

Spray: Konservierungsmittel: Benzylbenzoat sowie weitere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

48009, 42369, 46141 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie PERSKINDOL? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Perskindol Classic Gel: 100 ml, 200 ml, 1000 ml (Krankenhäuser).

Perskindol Classic Fluid: 50 ml, 250 ml, 500 ml, 2× 500 ml, 1000 ml, 5000 ml (Krankenhäuser).

Perskindol Classic Spray: 150 ml.

Zulassungsinhaberin

VERFORA SA, 1752 Villars-sur-Glâne.

Diese Packungsbeilage wurde im Februar 2018 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.