Trockene Haut muss nicht sein

Coop Vitality Apotheke

Dr. Pülverli

Coop Vitality Apothekerin

Wenn die Haut spannt, schuppt, rötet und sogar juckt, ist das nicht nur ein kosmetisches Problem: Als grösstes Organ schützen zwei Milliarden Hautzellen die Organe, halten schädliche Stoffe aus der Umwelt ab, kontrollieren die Körpertemperatur und filtern. Eine der wichtigsten Hautfunktionen ist es, den Menschen vor Austrocknung zu schützen. Als Barriere reguliert sie den Flüssigkeitshaushalt. Achtung bei Diabetes oder Durchblutungsstörungen: Wegen trockener Haut können hier offene Wunden entstehen, die schlecht oder gar nicht heilen.

Ursachen von trockener Haut

Zumeist liegt dem Problem eine Störung der Lipidbarriere zugrunde. Die Ursachen: Extreme Wettereinflüsse, wie Wind, Kälte, Sonne oder Hitze. Sowie: Häufiges Waschen, speziell mit Seife – inklusive Geschirr- oder Wäschewaschen und Putzen. Auch das Verwenden von Lösungsmitteln ist ein möglicher Auslöser. Oder: Krankheiten, wie etwa Neurodermitis, Psoriasis, Diabetes, Durchblutungsstörungen, etc. Auch Allergien – z.B. Kontaktekzem durch Nickelallergie. Wichtige Bausteine, vor allem Fettsäuren fehlen auch im Falle einer Mangelernährung. Ebenso nehmen bekanntlich Rauchen und Alkoholkonsum einen ungünstigen Einfluss. Aber auch die hormonelle Situation spielt ihre Rolle. Wie auch Medikamente – z.B. Aknetherapie oder Fettblocker. Gut zu wissen: Hautbalance erfordert genügend Flüssigkeitszufuhr!

So können Sie vorbeugen

Trockene Haut Trinken Sie viel! Ausserdem dient es z.B. bei Reinigungsarbeiten Handschuhe und dem Wetter angepasste Kleidung zu tragen. Rückfettende Seifen ermöglichen die schonende Körperpflege, inklusive Duschen jeden zweiten Tag. Waschmittel bitte überprüfen und Duftstoffe und Konservierungsmittel in Körperpflegeprodukten besser vermeiden! Verwenden Sie UV-Schutz und fettige Salben – wie z.B. Excipial Protect. Ein Pomadenstift – wie z.B. A-Derma Lippenpomade schützt Ihre Lippen. Meiden Sie Nikotin und Alkohol. Und denken Sie daran: A und O für eine Haut im Gleichgewicht ist eine ausgewogene Ernährung!

Was bei trockener Haut hilft

Spezielle Crèmes oder Lotionen geben der Haut Feuchtigkeit zurück und normalisieren das Hautbild. Der Inhaltsstoff Urea hilft dabei besonders gut und wirkt zudem einer Verhornung der Haut entgegen. Als Nahrungsergänzung empfehlenswert: z.B. Nachtkerzenöl, Vitamin E und Antioxidantien. Die Alternativmedizin bietet Hilfe mit Schüsslersalzen und Cardiospermum. Zum trockene Lippen zu reparieren hilft La Roche Posay Cicafalt Lippencrème. Schliesslich werden vor allem im Falle von Neurodermitis kurzfristig Cortisoncrèmes verwendet, welche sofort äusserst wirksam sind.

Dann konsultieren Sie bitte einen Arzt

Sämtliche Themen rund um Haut-Irritationen haben ein immenses Spektrum und es gibt eine Vielzahl Produkte, welche in bestimmten Situationen ihre Vorteile haben. Eine individuelle Beratung und eine abgestimmte Kur sind daher sehr wichtig! Tritt nach drei Monaten Behandlung mit Produkten aus der Apotheke keine Besserung ein, sollte ein Arzt aufgesucht werden, um allfällige zugrunde liegenden Erkrankungen abzuklären. Bevor Sie jedoch sprichwörtlich ‚aus der Haut fahren’, kommen Sie zu einem Gespräch in eine unserer Coop-Vitality-Apotheken in Ihrer Nähe!

Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema in eine unserer Coop Vitality Apotheken in Ihrer Nähe!

Diese Produkte empfehlen wir Ihnen gegen Trockene Haut:

War dieser Artikel interessant? Lassen Sie es uns wissen indem Sie auf "Like" klicken.