Die Haut braucht im Alter wirksame Pflege

Coop Vitality Apotheke

Dr. Pülverli

Coop Vitality Apothekerin

Das grösste Organ, die Haut steht in jeder Lebensphase vor neuen Herausforderungen. So auch im Alter: Augenringe, Fältchen, vermehrte Trockenheit oder insgesamt weniger Spannkraft als in jungen Jahren – die Haut-Veränderungen sind vielfältig und unterschiedlich, je nach Genetik, Hauttyp und Lebensstil.

Warum altert die Haut überhaupt? Im Laufe des Lebens wird die Anzahl der Fett- und Bindegewebszellen reduziert – sie verliehen der Haut in jungen Jahren ihre strahlende und straffe Erscheinung. Durch diesen Abbau verliert das Gewebe die Fähigkeit, Flüssigkeit zu speichern und sich nach Verformungen wieder zurückzubilden. Daher zeigen sich die ersten Fältchen im Gesicht stets dort wo es zu unzähligen Abläufen wie Lachen, Stirnrunzeln und Lippenbewegungen kommt. Es sind die ersten Zeichen der Hautalterung – die Lach- oder Mimik-Falten. Am Hals und Dekolleté gibt es nur wenig Fett und Talgdrüsen. Ohne regelmässig zugeführte Feuchtigkeit wird da die Haut schnell trocken und verliert Spannkraft. Um Falten zu mildern und Neuen vorzubeugen, sollte mit zunehmendem Lebensalter die Hautpflege besonders beachtet werden.

Die wichtigsten Pflegetipps für die Haut im Alter

Mehr denn je geht es bei der Haut im Alter um gezielte Feuchtigkeitszufuhr – auch von Innen her . Trinken Sie 1,5 bis 2 Liter Wasser oder ungesüssten Tee pro Tag. Wertvolle Öle speisen die Haut besonders gut – z. Bsp. in Kapselform von Burgerstein Skin oder Omega 7 Sanddornöl. Natürlich sind reichhaltige Anti-Aging-Pflegeprodukte für die sogenannt ‚reife Haut’ unterstützend. Es sind dies Crèmes und Lotionen mit Inhaltsstoffen wie: Q10, Panthenol, Glycerin, Hyaluron oder Pflanzenextrakten. Diese Antifalten-Crèmes sorgen – regelmässig angewandt – für die gewünschte Anti-Aging-Wirkung.

Wer bei der Körperpflege natürliche Produkte bevorzugt, dem bietet sich beispielsweise Jojoba-, Argan-, Mandel- oder Nachtkerzenöl. Diese Pflanzenöle haben sich besonders bewährt, weil sie bis in die unteren Hautschichten eindringen und wirksam befeuchten. Meiden Sie unbedingt: Alkalihaltige Seifen! Sie greifen den Säureschutzmantel der Haut an. Besser sind PH-neutrale Produkte, die rückfetten.

Zudem: UV-Schutz, genug Schlaf und gesundes Essen

Schützen Sie Ihre Haut beim Sonnen mit einer hochwertigen Sonnencrème! Denn im Alter ist die Haut lichtempfindlicher und bräunt nicht mehr gleichmässig. Wie immer mag schöne Haut: ausreichend Schlaf, ausgewogene Ernährung, Bewegung an der frischen Luft, wenig bis keine Genussmittel und keinen Stress!

Polymedikationscheck in der Apotheke

Falls ältere Menschen trotz optimaler Hautpflege Beschwerden haben, die sie früher nicht kannten, sollten sie mit ihrem Apotheker vor Ort sprechen. Das könnten auch durch Medikamente hervorgerufene Probleme sein – auch wenn diese bis anhin gut vertragen wurden. Arzneistoffe bleiben nämlich durch den altersbedingt langsameren Stoffwechsel länger im Körper und können sich so stärker beeinflussen und interagieren. Ein Polymedikationscheck und das Gespräch mit Ihrem Apotheker geben dazu Aufschluss. Gerne beraten wir Sie ausführlich – in einer unserer Coop Vitality Apotheken in Ihrer Nähe!

Hautpflege im Alter

Diese Produkte empfehlen wir Ihnen:

Artikel 1 bis 10 von 30 gesamt

Seite
Laden...

Burgerstein Skin: Die 2-Phasen-Formel für die Schönheit.