Ava Zyklus Tracker 2.0

CHF 299.00
Art.Nr.
7551068
check_circle
Online auf Lager, Lieferung am nächsten Werktag

Was ist das Ava Armband?

 

Ava ist der weltweit erste klinisch geprüfte tragbare Zyklustracker und wird als Armband am Handgelenk getragen. Es ist die Methode der modernen Frau, ihre fruchtbaren Tage zu erkennen und mehr über ihren eigenen Körper zu erfahren.

 

Technologie macht unser Leben einfacher als je zuvor. Wir können mit einer einzigen Fingerbewegung ein Taxi rufen, Essen bestellen oder jemandem Fotos senden. Doch soweit es um die Gesundheit der Frau geht, haben wir bisher keine solche Innovation erlebt. Dies gilt insbesondere für die Technologie zum Verfolgen des Menstruationszyklus einer Frau – da hat es seit Jahrzehnten keine nennenswerten Fortschritte gegeben.

Ava will das ändern. Wir haben das Ava Armband geschaffen, um Frauen einen modernen Weg aufzuzeigen, um ihren Zyklus zu verfolgen und mehr über ihren Körper zu erfahren. Ava wird nur nachts getragen und nutzt modernste Sensortechnologie,

um sieben physiologische Parameter zu messen, unter anderem die Hauttemperatur, den Ruhepuls und die Atemfrequenz. Der Ava Algorithmus nutzt die nachts erfassten Daten, um die fruchtbaren Tage einer Frau zu erkennen sowie ihr einen Einblick in ihre allgemeine Gesundheit, einschließlich ihres physiologischen Stresslevels und ihrer Schlafqualität, zu geben.

Da Ava kontinuierlich mehrere Parameter beobachtet, sind seine Vorhersagen präziser als herkömmliche Methoden, die oft nur einen einzigen Parameter berücksichtigen.

 

Ava kann als Fruchtbarkeitstracker, Zyklustracker oder Schwangerschaftstracker verwendet werden.

Ava als Fruchtbarkeitstacker 

Das Timing ist ein entscheidender Faktor, wenn man die Wahrscheinlichkeit erhöhen will, schwanger zu werden: Frauen sind nämlich nur sechs Tage pro Menstruationszyklus fruchtbar. Klinische Studien haben gezeigt, dass Ava fünf dieser Tage in Echtzeit erkennen kann.

Ava als Zyklustracker

Schwankungen des Hormonspiegels können große Auswirkungen darauf haben, wie sich eine Frau von Tag zu Tag fühlt. Hormonelle Schwankungen können

 

Kopfschmerzen verursachen sowie den Appetit und das Energieniveau beeinträchtigen. Ava verdeutlicht diese Zusammenhänge und davon können alle Frauen profitieren, ob sie schwanger werden wollen oder nicht.

Ava als Schwangerschaftstracker

Ava bietet auch Unterstützung für Schwangere, indem es Diagramme, Graphen, Trendanalysen und wöchentliche Aktualisierungen erstellt, die genutzt werden können, um die Veränderungen, zu denen es im Laufe der Schwangerschaft kommt, besser zu verstehen.

 

Wissenschaftlicher Hintergrund

 

 Ava wurde von einem Team aus Ärzten und Wissenschaftlern entwickelt 

Die meisten Produkte, die zur Überwachung des fruchtbaren Fensters verwendet werden, basieren auf einem einzelnen Parameter — in der Regel ist es die Basaltemperatur oder der LH-Spiegel im Urin — und damit stellen sie nur ein unvollständiges Bild des Fruchtbarkeitszustands bereit. Weder die Körpertemperatur noch der LH-Spiegel sind in der Lage, den Beginn des fruchtbaren Fensters anzuzeigen. Außerdem reduziert das Verfolgen von nur einem einzigen Parameter die Zuverlässigkeit. Deshalb nutzen viele Frauen mehrere verschiedene Methoden zur Bestimmung ihrer fruchtbaren Tage, was oft mühsam und zeitaufwendig ist.

Ava misst dagegen sieben physiologische Parameter, während die Frau schläft. Da Ava Parameter misst, die mit den sich ändernden Spiegeln von Östrogen und Progesteron korrelieren, ist Ava in der Lage, die fruchtbaren Tage in Echtzeit zu erkennen. Ava bietet auch Einblick in die allgemeine Gesundheit, einschließlich Schlafqualität und physiologisches Stressniveau. Avas Genauigkeit wurde erstmals in einer prospektiven Beobachtungsstudie bestätigt, die in Zusammenarbeit mit dem USZ vom März 2015 bis April 2016 unter der Leitung von Prof. Dr. Brigitte Leeners, einer der führenden Experten bei der Erstellung mathematischer Modelle des Menstruationszyklus, durchgeführt wurde. Diese Studie hat nachgewiesen, dass Ava mit einer Genauigkeit von 89% durchschnittlich 5,3 fruchtbare Tage pro Zyklus erkennt. Ava führt weiterhin klinische Studien durch, um seine Genauigkeit zu verbessern und seine Fähigkeiten zu steigern.

 

Was misst Ava?

 

Ruhepuls

Hauttemperatur

Typische Ruhepulsfrequenzen liegen zwischen 40 – 80 Schlägen pro Minute. Die wissenschaftliche Literatur belegt, dass die Ruhepulsfrequenz während der Follikelphase niedriger ist als während der Lutealphase. Der klinische Forschungspartner von Ava, das Universitätsklinikum Zürich, identifizierte weitere Schwankungen bei der Ruhepulsfrequenz während des gesamten Menstruationszyklus: Die Ruhepulsfrequenz stieg zu Beginn des fruchtbaren Fensters um etwa 2,1 Schläge pro Minute an.

 

Während des Eisprungs steigt die Hauttemperatur um etwa ein halbes Grad und bleibt bis zum Beginn der Menstruation erhöht. Sie bleibt auch während der Schwangerschaft erhöht. 

 

 Schlafqualität

 

Verhältnis der Herzfrequenzvariabilität (HRV Ratio)

 

Die Dauer und Qualität des Schlafes sind wichtige Parameter für das Verfolgen der Fruchtbarkeit. Der Menstruationszyklus kann den Schlaf beeinflussen und umgekehrt kann der Schlaf den Menstruationszyklus beeinflussen. Auch eine Schwangerschaft wirkt sich auf den Schlaf aus. Das Ava Armband misst die Dauer und Qualität des Schlafes und erfasst den Anteil des leichten Schlafes im Vergleich zu Tiefschlaf und REM-Phasen.

 

Bewegungen

Ein integrierter Beschleunigungsmesser ermöglicht es dem Ava Armband, die Bewegungen der Trägerin während des Schlafes zu messen. Ava kann dann zwischen leichtem und tiefem Schlaf oder REM-Phasen unterscheiden. 

 

Atemfrequenz

Die wissenschaftliche Literatur belegt, dass die Atemfrequenz in der Lutealphase höher ist als in der Follikelphase. Die Atemfrequenz kann sich im Laufe des Tages aufgrund verschiedener Aktivitäten stark verändern, aber die typischen Atemfrequenzen während des Schlafes sind viel stabiler und das Spektrum reicht von 10 bis 25 Atemzügen pro Minute.

Das HRV-Verhältnis ist die Variation bei den Zeitintervallen zwischen einem Herzschlag und dem nächsten. Es kann als Indikator für physiologischen Stress dienen: Große Variationen bei den Zeitintervallen zwischen den Herzschlägen — also hohe HRV — bedeuten, dass du widerstandsfähiger und weniger gestresst bist. Ava misst das Verhältnis zwischen Niederfrequenz- und Hochfrequenzwellen bei deiner Herzfrequenz. Da Ava die HRV anhand dieses Verhältnisses misst, bedeutet eine geringere Zahl, dass du weniger gestresst bist.

 

Durchblutung

Wenn das Blut durch die Kapillargefäße fließt, führt es dem Gewebe Nährstoffe zu und hilft, Abfälle zu entsorgen. Dann fließt das Blut zum Herzen zurück und der Vorgang beginnt von Neuem. Die Durchblutung verändert sich auch im Verhältnis zum Menstruationszyklus: Sie ist an den fruchtbaren Tagen stärker und während der Lutealphase schwäche

 

Wie funktioniert Ava?

 

Damit Ava die Werte genau ablesen kann, muss der Körper völlig in Ruhe sein. Dazu muss die Benutzerin mindestens vier Stunden pro Nacht schlafen. 

 

1.Das Ava Armband wird jede Nacht getragen, wenn der  Körper völlig zur Ruhe kommt und

die physiologischen Parameter nicht von körperlicher Aktivität beeinflusst werden.

 

2.Die von Ava erfassten Daten werden jeden Morgen mit der Ava App synchronisiert.

 

3.Die Trägerin erhält genaue Informationen über die Menstruationsphase, fruchtbare Tage, Schlafqualität und Stressniveau. Während der Schwangerschaft erhalten die Benutzerinnen von Woche zu Woche Aktualisierungen dazu, was in jeder Phase der Schwangerschaft passiert. 

 

Ava im Vergleich zu anderen Zyklustrackern

 

Ava im Vergleich zu Periodentracker-Apps

Periodentracker-Apps sagen das fruchtbare Fenster basierend auf der Kalendermethode und den bisherigen Zyklen voraus. Sie nutzen keine physiologischen Echtzeit-Daten und können den Beginn des fruchtbaren Fensters oder den Eisprung nicht erkennen. Ava nutzt physiologische Daten, um das fruchtbare Fenster und den Eisprung in Echtzeit zu erkennen.

Ava im Vergleich zu LH-Tests

Urin-LH-Tests sind Einwegtests, die die LH-Werte messen. Sie müssen mehrmals im Monat durchgeführt werden. LH-Tests

erkennen normalerweise 1-2 fruchtbare Tage. Ava wird nur nachts getragen und erkennt im Durchschnitt 5,3 fruchtbare Tage.

 

Ava im Vergleich zur Basaltemperaturmethode

Da Ava nur nachts getragen wird, müssen Frauen nicht jeden Morgen zur gleichen Zeit aufstehen, um ihre Temperatur zu messen. Ava erkennt auch die fruchtbaren Tage in Echtzeit: Die Temperaturmethode kann die Fruchtbarkeit nur im Nachhinein erkennen, was Frauen nicht weiterhilft, wenn sie schwanger werden wollen. 

Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Ava Zyklus Tracker 2.0
Ihre Bewertung