Intimhygiene

Die richtige Intimpflege

Intimpflege ist ein sensibles Thema, denn der Intimbereich ist besonders empfindlich und benötigt spezielle Pflege. Eine sanfte Intimhygiene sorgt für ein frisches Gefühl und kann vor Infektionen schützen.

  1. best-seller

Artikel 1-18 von 217

pro Seite

Worauf Sie bei Produkten der Intimpflege achten sollten

Um das Hautmilieu im Intimbereich, dessen pH-Wert bei beiden Geschlechtern im leicht sauren Bereich liegt, nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen, ist es wichtig, auf die richtige Pflegeroutine und die richtigen Produkte zur Intimpflege zu achten. Nicht nur das Wohlbefinden profitiert von einer sanften Intimhygiene mit den richtigen Produkten. Auch das Risiko für Infektionen kann minimiert werden. Sowohl eine zu gründliche als auch zu seltene Intimpflege kann dem Körper schaden. Zu aggressive Produkte können das sensible Milieu im Intimbereich ebenfalls aus dem Gleichgewicht bringen. Experten empfehlen, den Intimbereich einmal am Tag gründlich zu reinigen und täglich die Unterwäsche zu wechseln.

Übertriebene Intimhygiene: Wenn Produkte mehr schaden als nützen

Vor allem Frauen neigen dazu, es mit der Intimhygiene zu übertreiben, was wiederum Trockenheit, Juckreiz, vermehrten Ausfluss, Pilz- und bakterielle Infektionen oder Blasenentzündungen begünstigen kann. Tritt ein unangenehmer Geruch auf, liegt diesem oft eine falsche oder zu aggressive Intimpflege zugrunde. Da sich die Vagina selbst reinigt, ist es generell ausreichend, nur die äusseren Geschlechtsorgane einmal täglich mit lauwarmem Wasser zu reinigen. Herkömmliche Duschmittel oder Seife sollten hier jedoch nicht angewendet werden, da sie den natürlichen Säureschutzmantel angreifen können. Spezielle Produkte zur Intimpflege können jedoch eine sinnvolle Möglichkeit sein, sich frischer und wohler zu fühlen.

Für mehr Frische und Wohlbefinden: Tipps für die Intimpflege

Um den leicht sauren pH-Wert des Intimbereichs nicht anzugreifen und den natürlichen Säureschutzmantel zu erhalten, der unter anderem auch für die Abwehr von Keimen und Krankheitserregern verantwortlich ist, sollten Produkte zur Intimpflege pH-neutral sein. Produkte ohne Parfüm eignen sich auch für empfindliche Haut.

  • Im Sortiment finden Sie neben speziellen Seifen und Lotionen auch Gels zur Intimhygiene und Intimpflege, die Reinigung und Pflege in einem Produkt vereinen und sich hervorragend für eine unkomplizierte und schnelle Reinigung des Intimbereichs eignen. Intimpflegetücher sind für unterwegs besonders praktisch.
  • Intimpflegecremes, die die Vaginalflora erhalten und stärken, beugen Trockenheitserscheinungen wie Juckreiz oder Brennen vor. Sie sind vor allem für Frauen in und nach den Wechseljahren zu empfehlen, die häufig zu Scheidentrockenheit neigen.
  • Ein Intimpflegeöl eignet sich vor allem für einen zu Trockenheit neigenden Vaginalbereich und kann beispielsweise nach einer Haarentfernung angenehm sein.
  • Medizinische Spezialprodukte zur Intimpflege gegen Juckreiz oder Geruch können die Milchsäureflora des Intimbereichs stärken und dabei helfen, die natürliche Schutzbarriere wieder aufzubauen.
  • Um die Haut nach der Haarentfernung im Intimbereich zu besänftigen, gibt es spezielle Pflegeprodukte. Sie lindern Hautreizungen wie Brennen, Rötungen oder Pickelchen und sollen dem Einwachsen nachwachsender Härchen entgegenwirken.

Das passende Produkt für die Intimpflege bei Coop Vitality

Finden Sie jetzt geeignete Produkte zur sanften Intimpflege in der Apotheke Ihres Vertrauens bei Coop Vitality. Gerne beraten wir Sie auch bei der Auswahl passender Produkte!