Incontinenz

Inkontinenz-Produkte: Hilfe bei Blasenschwäche

Inkontinenz ist für Betroffene ein sehr unangenehmes Thema. Wer Stuhl oder Harn nicht mehr richtig halten kann, schämt sich oft dafür. Weltweit sind 200 Millionen Menschen von diesem Problem betroffen. Die Ursachen können ganz verschiedener Natur sein. Doch Inkontinenz-Produkte können Betroffenen helfen.

  1. best-seller

Artikel 1-18 von 278

pro Seite

Was ist Harninkontinenz und welche Produkte helfen?

Bei Harninkontinenz unterscheidet man zwischen verschiedenen Formen. Die Belastungsinkontinenz macht sich bei einer Erhöhung des Drucks auf den Bauchbereich bemerkbar. Beim Heben schweren Gegenstände, Niesen, Husten oder Lachen kommt es dann zum Abgehen des Urins, ohne dass die Betroffenen dies kontrollieren können. Auch bei anderen Inkontinenzformen kommt es zum unkontrollierten Wasserlassen, was für die Betroffenen sehr unangenehm ist. Deshalb gibt es Inkontinenz-Artikel wie Einlagen, die für ein sichereres Gefühl im Alltag sorgen.

Einlagen gegen Blasenschwäche für Frauen

Viele Frauen sind von einer Inkontinenz betroffen. Neben einer Beckenbodenschwäche, die sich beispielsweise nach der Geburt eines Kindes entwickeln kann, können auch Krankheiten wie Multiple Sklerose für die Schwäche beim Harn- und Stuhlhalten verantwortlich sein. Bei Coop Vitality finden Frauen neben Einlagen gegen Blasenschwäche auch Slips mit saugfähiger Einlage, die gerade bei einem aktiven Alltag reichlich Schutz bieten. Da die Slips waschbar sind, vermeiden Sie Abfall und die Kosten fallen auch deutlich geringer aus als bei Einwegprodukten.

Hilfsmittel gegen Inkontinenz für den Mann

Sowohl Männer als auch Frauen können von Harninkontinenz betroffen sein. Mit steigendem Alter erhöht sich das Risiko, an einer Blasenschwäche zu erkranken. Auch für aktive Männer, die unter Blasenschwäche leiden, hat Coop Vitality die passenden Inkontinenz-Produkte im Programm. Die optisch und anatomisch speziell auf den Mann zugeschnittenen Slips punkten durch eine hohe Saugstärke, was auch bei hohem Harnverlust für ein trockenes Gefühl sorgt. Bei den Einlagen können Sie auf verschiedene Grössen zurückgreifen und damit das Inkontinenz-Produkt an die Schwere der Blasenschwäche anpassen.

Produkte gegen Stuhlinkontinenz

Stuhlinkontinenz ist für Betroffene noch belastender als Blasenschwäche, da hier noch viel stärker auf Hygiene geachtet werden muss und der Alltag schwerer zu meistern ist. Um unkontrollierten Darmtätigkeiten vorzubeugen, lässt sich der Darm durch Abführmittel entleeren. Genau wie bei Harninkontinenz können Betroffene und Angehörige auch auf Stuhlinkontinenz-Produkte wie Slips setzen. Durch ihre dehnbaren Eigenschaften halten die Hilfsmittel gegen Inkontinenz den Stuhl zuverlässig. Klettverschlüsse geben zusätzliche Sicherheit.

Passende Produkte bei Inkontinenz zur Intim- und Textilpflege

Wer unter Inkontinenz leidet, sollte grossen Wert auf eine gesunde Intimpflege legen. Auch eine hygienische Textilpflege ist essenziell. Gerade Slips mit saugfähiger Einlage sollten nach der Benutzung in der Waschmaschine gereinigt werden, damit sich keine unerwünschten Bakterien ansammeln können.